Home » Presse » Presse Archiv » Pressemeldungen » Sächsische Apothekermedaille gestiftet und erstmals verliehen

Pressemeldung

Sächsische Apothekermedaille gestiftet und erstmals verliehen

5. Juli 2019

Dank und Anerkennung für erbrachte Leistungen sollten selbstverständlich sein. Insbesondere dann, wenn sie überobligatorisch sind und das ehren- wie hauptamtliche Engagement weit über ein zu erwartendes Maß hinausgehen.

 

Diesem Grundgedanken haben sich die Sächsische Landesapothekerkammer (SLAK) und der Sächsische Apothekerverband (SAV) angeschlossen und gemeinsam eine Auszeichnung Apothekermedaille.jpggestiftet: die ‚Sächsische Apothekermedaille‘. Benannt ist diese Auszeichnung nach dem sächsischen Apotheker, Arzt und Politiker Friedrich Adolph August Struve (1781-1840), der auch als Erfinder des künstlichen Mineralwassers bekannt ist.

 

Die ‚Sächsische Apothekermedaille / Friedrich-Adolph-August-Struve Medaille‘ wird durch SLAK und SAV an Persönlichkeiten verliehen, die sich besondere und bleibende Verdienste bei der Entwicklung und Unterstützung des sächsischen Apothekenwesens sowie des Berufsstandes der Apothekerinnen und Apotheker in Sachsen erworben haben. Dies können Unterstützer aus den Bereichen Verbände und Organisationen, Politik und Verwaltung sein, aber auch ehren- oder hauptamtliche Persönlichkeiten aus Kammer und Verband.  Eine Verleihung an juristische Personen ist ebenfalls möglich.

 

Hersteller der Medaille ist die 1710 gegründete Meissner Porzellanmanufaktur, die mit der Biskuitmedaille (Durchmesser 80 mm) auch ein kleines Kunstwerk geschaffen hat: auf der Vorderseite umfasst die Inschrift ‚Sächsischer Apothekerverband - Sächsische Landesapothekerkammer‘ die Worte ‚Für Verdienste um die Sächsische Apothekerschaft‘ und zeigt als Apothekersymbol die Schale der Hygeia. Die Rückseite ziert ein Brustbild des Namensgebers, seine Lebensdaten und die gekreuzten Kurschwerter als weltweit bekanntes ‚Logo‘ der Meissner Porzellanmanufaktur.

 

Jeder Stiftung folgt auch eine Erstverleihung. Diese fand anläßlich des jährlichen „Gespräches im Grünen“, dem Abend der (informellen) Gespräche von Apothekerinnen und Apothekern mit der Politik, der Verwaltung, Vertretern der Krankenkassen und den Ärzten, dem Großhandel und Herstellern sowie weiteren Wegbegleitern, am 19. Juni 2019 im Sächsischen Apothekenmuseum in Leipzig statt.

 

190619_Apothekermedaille_Clauss.JPG

v.l.n.r.  Friedemann Schmidt, Christine Clauß, MdL, Thomas Dittrich (Foto: Sächsischer Apothekerverband e. V.)

 

„Wir möchten mit der Erstverleihung an Sie, sehr geehrte Frau Abgeordnete Clauß, unserer Wertschätzung und unserem Dank Ausdruck verleihen, für alles, was Sie als politische Vertreterin unseres Freistaates Sachsen in Legislative und Exekutive für die sächsische Pharmazie im Allgemeinen und die sächsischen Apotheken im Speziellen getan haben!“ Mit diesen Worten übereichte der sächsische Kammerpräsident Friedemann Schmidt Gesundheitsstaatsministerin a. D. und Landtagsabgeordneten Christine Clauß (CDU) die Apothekermedaille.

 

Die zweite geehrte Person, Apotheker Dr. Ulrich Bethge, langjähriger SAV-Geschäftsführer, ist nicht weniger verdienstvoll. Die Laudatio auf ihn hielt Thomas Dittrich als Vorsitzender des Apothekerverbands: „Mit Deinem hohen Arbeitseinsatz, Deinem enormen Fachwissen, Deinen Ideen, Deiner Hartnäckigkeit und Deiner Leidenschaft für die Ziele unseres Berufstandes hast Du Dich besonders verdient gemacht. Ich freue mich, auch Dir, verbunden mit großem Dank, die Sächsische Apothekermedaille überreichen zu dürfen.“

 

Enno Bernzen
Geschäftsführer des Sächsischen Apothekerverbands e.V.

« zurück
Home » Presse » Presse Archiv » Pressemeldungen » Sächsische Apothekermedaille gestiftet und erstmals verliehen