Home » Museum » deutsch

 

 

An alle Apotheker von morgen:

Tee abwiegen – Badesalz mischen – Tabletten pressen

Aktionen im Sächsischen Apothekenmuseum zum der Tag der Apotheke am 7. Juni

 

Wie entsteht eine Tablette? Was steckt in einer Teemischung? Woher kommt der Duft im Badesalz? - Zum Tag der Apotheke am 7. Juni lädt das Sächsische Apothekenmuseum Leipzig am Thomaskirchhof 12 alle Neugierigen ein, sich einmal als Apotheker auszuprobieren. Bei den Aktionen kommen Arbeitsgeräte wie Tablettenpresse, Balkenwaage und Pipette zum Einsatz. Die Akteure können nebenbei ihr Wissen über Teedrogen und Heilkräuter testen und erfahren viel Interessantes über Inhaltsstoffe.

Für alle Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt an diesem Tag frei. Gruppen werden gebeten, sich im Museum anzumelden unter:

museum@sav-net.de, Tel. 0341-3365236

Weiter Informationen unter: www.apothekenmuseum.de 

 

Jedes Jahr wird der Tag der Apotheke durch die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände ausgerufen. Mit dieser bundesweiten Aktion wollen die öffentlichen Apotheken auf die Bedeutung ihres Heilberufes für die Arzneimittelversorgung der Bevölkerung aufmerksam machen. Dabei stehen die Betreuung der Patienten durch das pharmazeutische Personal und das breite Leistungsspektrum der Apotheken im Fokus. Viele Apotheken nutzen den Tag der Apotheke, um ihre Kunden auf ihre besonderen Kompetenzen aufmerksam zu machen.

Erstmals fand der Tag der Apotheke am 10. September 1998 statt.

 

SAML_Teedrogen_web.jpg


 
Adobe Flash muss installiert sein um diesen Inhalt anzeigen zu können.

"Leipzig liest" im Apothekenmuseum


Giftmorde im Sächsischen Apothekenmuseum 

am 02. November 2017

lesen Martina Arnold und Traude Engelmann 

am 12. Oktober 2017

lesen Andreas M. Sturm und Mario Schubert.


am 21. September 2017

lesen Frank Kreisler und Martina Arnold.


Moderation Andre Mannchen.

Ob Intrigen im Kollegenkreis, skrupellose Betrüger, Familiendramen, eine obsessive Liebe oder ein unfähiger Joker beim Fernsehquiz – gegen all diese kleinen Gemeinheiten des alltäglichen Lebens ist ein Kraut gewachsen. Wenn Sie nach Lektüre der Giftmorde eine unbändige Lust zum Gärtnern verspüren und zum Spaten greifen, bedenken Sie bitte, das Grab, welches Sie schaufeln, könnte leicht das eigene werden.

 

um   19:00 Uhr    |    Einlass:   18:15 Uhr

Sächsisches Apothekenmuseum Leipzig,  Thomaskirchhof 12   -   04109   Leipzig

  • Eintritt 5 Euro inklusive Museumsbesuch

Kartenreservierungen Unter: www.giftmorde.de und museum@sav-net.de 

 


Home » Museum » deutsch