Home » Museum » deutsch » Das Thema » Archiv » 2016 Januar

Thema des Monats Januar 2016

Die Jahrespflanzen 2016 -

Entdeckungen im Archiv des Sächsischen Apothekenmuseums

Teil I - KÜMMEL

Arzneipflanze des Jahres 2016 – der Echte Kümmel

 
Der „Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde“ an der Universität Würzburg hat den Echten Kümmel  zur „Arzneipflanze des Jahres 2016“ gekürt.

 

Seit alters her gelten die Samen der Kümmelpflanze (carvum carvi) als sanfte Verdauungshilfe. Auch als Gewürz an deftigen Speisen sind ihre segensreichen Wirkungen erprobt . Der Kümmel gehört zu den ältesten Gewürz- und Arzneipflanzen in Europa.

 

Im Kräuterbuch des Jacob Tabernaemontanus - unsere Ausgabe stammt von 1664 - ist zum Kümmel als Arzneipflanze unter anderem folgendes zu finden:

 

Von der Natur/ Krafft/ Wirckung und eygenschafft dess Kümmels
Der Pfeffer oder Römisch Kümmel hat ein Krafft unnd wirckung zu erwärmen/ dünn zu machen/ zu dauwen/ zu zertheilen/ zu öffnen/ zu trucknen und zu treiben. Ist warm im dritten und trucken im anfang dess dritten grads. Wirdt heutigs tags nicht allein jnnerlich und eusserlich zur Artzeney gebraucht/ sondern er hat auch seinen Platz bey den Küchen funden/ die denselben in den Speisen gebrauchen/ unnd dieselben darmit eynmachen.

Jnnerlicher Gebrauch dess zamen Kümmels
Zamer kümmel dienet wider die Auffblehung dess Bauchs/ von windigen Blästen verursacht/ dann es zertheilet dieselbigen und vertreibt sie. Er miltert den wehethumb dess Magensvertreibt das auffröpffen/ leget den schmertzen der Leber/ unnd stärcket sie wann dieselbige von kalter entrichtung schwach ist. Er verteilet die windige wassersucht/ treibt auss die Geelsucht/ miltert das Krimmen in Därmen/..

Von dem Eusserlichen Gebrauch dess Römischen Kümmels
Roemischen Kümmel mit gleichem theil Wermuths mit Wein gestossen/ den Safft darnach durch ein Tuch durchgetruckt/ und mit darinn genetzten leininen Tüchern widerumb ein wenig aussgetruckt/ und warm uber das Haupt geschlagen unnd darumb gewunden/ vertreibt das Hauptwethumb von Schlägen oder Fällen/ unnd ist ein gewiss Experiment. Oder nimb sechs loth gestossenen Römischenkümmel/ zwey loth zwey loth gestossenen Saltz/ vi.loth rohen Honig/ und vier loth Terpentin/ mische es alles uber einem linden Fewerlein durcheinander/ so wirdt eine Salbe darauss/ die leg dem Krancken warm mit Tüchern uber den Schaden/ so wirdt jhme geholffen.
Pfefferkümmel zu Pulver gestossen und mit Essig zertrieben unnd temperiert wie ein Sälblein/ darmit die Stirn angeschmieret/ vertreibt den Schwindel….

Römischer Kümmelwein
CYMINITES

Wiewol der Wein vom Römischen Kümmel bey uns sehr wenig im Brauch ist/ auch bey dem DIOSCORID nicht gedacht wirdt/ Aber doch bey dem MARCELLO EMPIRICO unnd NICOLAO MYREPSO höchlich gelobt wird/ und jhr keiner aber denselben wie er bereitet werden soll/ einige meldung gethan/ so haben wir nicht underlassen wollen/ seine Description auss dem DIOSCORIDE wie er sonst andere Wein von Samen zu machen pflegt/ hieher zu setzen/ darmit man diesen heylsamen Wein/ auch in der Noth zu gebrauchen hette: Man nimpt dess bereiten Pfefferkümmelss/ gestossen/ durch ein Sieb geschlagen/ unnd in ein Leinin Tüchlein oder Säcklein gebunden xviii.Loth/ das schencket man in lxxx.Pfundt/ das ist/ xv Elsasser Mass neuwes Mosts/ und lessets darüber verjähren. Aber auff unser weiss die Kreuterwein einzumachen/ ist es besser dass man das Säcklein mit dem gestossenen Samen in ein Fässlein mit Haselen/ Hanbuchen oder Eschernen Spähnen einschlag/ darnach mit gutem Most zufälle/ und also verjähren lasse/ so wird er bald lauter/ da kann man uber Jahr darvon trincken/ den soll man aber nach zweyen oder dreyen Monaten ablassen/ und verwahren wie oben von Wermuthwein gelehrt ist worden/ darmit er nicht zähe und sawer werde/ oder gar verderbe.

 

Kmmel_bearb_kl.png

 

 

Die Abbildung entstammt der Lithographie-Sammlung "Officineller Pflanzen", um 1825, Sächsisches Apothekenmuseum Leipzig 

Home » Museum » deutsch » Das Thema » Archiv » 2016 Januar