Home » Presse » Presse Archiv » Pressemeldungen » Deutscher Apothekerverband: Resolution zum Kassenabschlag

Pressemeldung

Deutscher Apothekerverband: Resolution zum Kassenabschlag

27. November 2012

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Apothekerverbandes hat heute eine Resolution zum Kassenabschlag verabschiedet. Die Resolution im Wortlaut:

„Die Mitgliederversammlung des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) fordert den GKV-Spitzenverband auf, seine starre Haltung in den Verhandlungen über die Anpassung des Apothekenabschlages aufzugeben.

Die im DAV zusammengeschlossenen Apothekerverbände erwarten, dass die Sonderbelastungen der Apotheken wie vom Gesetzgeber vorgesehen nach zwei Jahren zum Ende des 2012 aufgehoben werden, damit die Versicherten weiter umfassend versorgt werden können.

Die Apotheken in Deutschland erwarten eine schnelle Lösung durch die Schiedsstelle. Für den Fall, dass diese nicht bis zum Jahresende erreicht werden sollte, wird bei der Abrechnung mit den Krankenkassen entsprechend der gesetzlichen Regelung bis zum Erreichen der endgültigen Lösung ein Abschlagsbetrag in Höhe von 1,75 Euro abgerechnet.“

« zurück
Home » Presse » Presse Archiv » Pressemeldungen » Deutscher Apothekerverband: Resolution zum Kassenabschlag